Bundesländer
Navigation:

Vana: "Zentral- und Osteuropa gegen Rechtsruck"

Diskussion "European Solidarity", Freitag, 9. November, Haus der EU

Die Europaabgeordnete und Vizepräsidentin der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament, Monika Vana, veranstaltet gemeinsam mit der Grünen Bildungswerkstatt Wien die Diskussionsveranstaltung "European Solidarity - What does it mean for us?". Dabei sprechen PolitikerInnen und AktivistInnen aus Zentral- und Osteuropa über Strategien für mehr Solidarität und gegen den zunehmenden Rechtsruck in ihren Ländern.

Monika Vana: "Österreich macht derzeit unter der schwarzblauen Bundesregierung eine Entwicklung durch, die in zentralen Elementen an die Entwicklung in Polen oder Ungarn erinnert. Es ist traurige Realität, dass nun auch bei uns die Pressefreiheit eingeschränkt und geltendes Recht gebrochen wird, wie wir an der Kürzung der Familienbeihilfe für im EU-Ausland lebende Kinder sehen. Der Ausstieg aus dem geplanten Migrationspakt zeigt, dass ÖVP und FPÖ einen Kurs in Richtung nationaler Abschottung einschlagen. Gleichzeitig werden soziale Errungenschaften massiv angegriffen, der 12-Stunden-Arbeitstag wird eingeführt, die Notstandshilfe gestrichen. Es liegt an uns, das Ruder umzudrehen. Und das können wir am besten, wenn wir von jenen lernen, die in ihren Ländern erfolgreich für Solidarität, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kämpfen."

Diskussionsveranstaltung "European Solidarity - What does it mean for us?" Datum: Freitag, 9. November Ort: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien Zeit: 18.00-19.30 Uhr

Arūnas Gražulis (Bund der Grünen und Bauern Litauens, Vize-Innenminister a.D.) Benedek Jávor (Grüner Europaabgeordneter, Ungarn) Gosia Wochowska und Magdalena Gałkiewicz (Gals4Gals, Polnische Frauenrechtsbewegung) Karin Kadenbach (Europaabgeordnete der SPÖ, Österreich) Liljana Popovska (Parlamentsabgeordnete, Demokratische Erneuerung Mazedoniens) Silviu Dehelean (Parlamentsabgeordneter, Union Rettet Rumänien) Moderation: Barbara Neuroth (Die Grünen Wien, stellvertretende Bezirksvorsteherin Wieden)

Diskussion in englischer Sprache. Um Anmeldung wird gebeten unter: raphaela.njie@gruene.at

Hintergrund: Von 8. bis 10. November findet der von Monika Vana ins Leben gerufene Central European Round Table (CERT) statt, einem 1996 jährlich stattfindenden Vernetzungstreffen von PolitikerInnen und AktivistInnen aus Zentral- und Osteuropa sowie dem Baltikum. Der CERT in Wien ist eine seit Jahren etablierte Plattform für Vernetzung und Austausch von Best-Practice Modellen aus der Kommunalpolitik. Die öffentliche Diskussion zu "European Solidarity" findet im Rahmen des CERT statt.

Rückfragehinweis:    Mag. Dominik Krejsa, MA    Pressesprecher Dr. Monika Vana, MEP    dominik.krejsa@gruene.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/14446/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0045    2018-11-08/10:08

Bitte spenden - wir brauchen dich!